Geschichte

1975

Jörn Marotz und Ulrich Bolland gründen das Auktionshaus Bolland & Marotz. Die erste Auktion findet am 10. Mai 1975 in den Räumen Fedelhören 19 in Bremen statt: versteigert werden über 450 Positionen Silber, Porzellan, Kunst, Möbel, Glas, Fayence und Uhren. Besonders erfolgreich wird Porzellan versteigert. Bolland & Marotz wird in den nächsten Jahren zu einer festen Instanz in Bremen und zu einem der führenden Auktionshäuser in Norddeutschland.

1999

Höchste internationale Zuschläge für Gemälde der Worpsweder Maler Otto Modersohn („Sommertag“, Zuschlag 330.000 DM) und Hans am Ende („Birken am Moorgraben“, Zuschlag umgerechnet 61.000 €). Bolland & Marotz entwickelt sich zum führenden Auktionshaus für die Versteigerung von Kunstwerken der Worpsweder Künstlerkolonie.

2000

Inzwischen finden 4 Auktionen pro Jahr statt, jährlich werden bis zu 7000 Kunstgegenstände versteigert. 

2001

Rekordzuschlag für das Gemälde „Die Scharwache“ von Carl Spitzweg (Zuschlag 430.000 €)

2005

Versteigerung des persönlichen Nachlasses des Bremer Automobilgenies Carl F. W. Borgward (1890 – 1963)

2007

Rekordzuschlag für das Gemälde „Die Bittschrift“ von Adolph Menzel  (Zuschlag 1,3 Mio. €)

2009

Höchster internationaler Zuschlag für ein Gemälde des Worpsweder Malers Fritz Overbeck („Birken I“, Zuschlag 46.000 €).

2010

Ein verschollener Gemäldebestand mit Werken Alter Meister aus der Bildergalerie von Schloss Sanssouci wird von den zukünftigen Inhabern von Bolland & Marotz, Christian Gründel und Vincent ten Vergert vom Berliner Auktionshaus Historia, in einem Nachlass entdeckt und an die Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zurückgeführt.

2013

Übernahme von mehreren Auktionshäusern samt Kundenkarteien sowie deren Web-und Namensrechte in ganz Deutschland.

2014

Erfolgreiche Inventarversteigerung des Meerbuscher Auktionshauses vor Ort in Meerbusch.

2015

Versteigerung des persönlichen Nachlasses von Schauspieler und Winnetou-Darsteller Pierre Brice (1929 – 2015).

2017

Übernahme der Web- und Namensrechte des insolventen Online-Auktionshauses Auctionata sowie Versteigerung von Kunstwerken aus Auctionata-Einliefererungen.

2019

Die Erweiterung des traditionellen Auktionsmodells um neue online-Versteigerungssysteme ist in Arbeit.

Ich möchte an Auktionstermine von
Bolland & Marotz erinnert werden und den Newsletter abonnieren
X
Der neue Katalog rechtzeitig zu jeder Auktion

Um den aktuellen Katalog zur jeweiligen Auktion per Post zugesandt zu bekommen, registrieren Sie sich jetzt in unserem System.

X
Auktion in Vorbereitung. Newsletter abonnieren, als erstes von Neuigkeiten erfahren.


X